#26 – Paradoxon: Stress ist gut und schlecht

In der heutigen Folge möchte ich Dir ein Paradoxon vorstellen, das in unserem Leben einen Blick Wert ist: Stress ist gut und schlecht zugleich!
Wie kann das sein?
Es hat wie immer damit zu tun, wie wir bspw. mit einem erhöhten Arbeitspensum umgehen. Wenn Du in einer Aufgabe voll und ganz aufgehst und die Zeit vergisst, dann wird Dich das niemals stressen. Es ist quasi kein Platz für den Stress, da Stress unter anderem mit der Zukunft zu tun hat. Das heißt: Hast Du z.B. Angst, dass Du eine bestimmte Aufgabe aus Zeitgründen nicht schaffen wirst, dann wird Dich das stressen. Das Geheimnis ist: Widme Dich immer wieder mit Deiner vollen Konzentration der Aufgabe !
Weitere Tipps bekommst Du in dieser Folge!
Mit „konzentrierten“ Grüßen
Dein Alex 🙂
Ich freue mich, wenn Du mir in Instagram beim Podcast-Post einen Kommentar schreibst, was Du aus dieser Folge für Dich mitgenommen hast.
(https://www.instagram.com/alexander.tsigaloglou/)

#findedeinenweg #stageforyou
Mehr Infos über meine Workshops findest Du unter
und unter
P.S.
Ich würde mich wirklich freuen, wenn Du mir eine kurze Rezension schreibst, damit ich den Podcast für Dich besser machen kann!
Ich danke Dir 🙂
#earthmotivationandfire #podcast #persönlicheweiterentwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.